Über uns

Firmenprofil

Die ABANQO AG ist eine deutsche Venture Capital Gesellschaft mit Firmensitz in Düsseldorf. Unternehmenszweck ist die Beteiligung an Zielgesellschaften, indem sie diesen Eigenkapital oder eigenkapitalähnliche Mittel für den Aufbau und/oder die Erweiterung des Geschäftsbetriebes zur Verfügung stellt. Bei den Zielgesellschaften handelt es sich hauptsächlich um junge Technologieunternehmen, die in den Bereichen „Nanotechnologie”, „Bionik” , „erneuerbare Energien” und/oder „innovativen Technologien“ tätig sind.

Investition

Wir nehmen zur Zeit keine Investitionen an.

Wir nehmen zur Zeit keine Investitionen an.

Wir nehmen zur Zeit keine Investitionen an.

Sonstiges

...

Unsere Strategie

  • A) 75% Besicherung des Anlagekapitals durch Immobilien & Grundstücke

    Geht es um Geldanlagen, hat jeder Anleger zwei Ziele: Sicherheit und gute Erträge. In Finanzkrisen bieten Sachwerte Vertrauen und Sicherheit gegenüber dem Geldsystem.

    Flexibel und individuell anpassbar: Durch flexible Auswahlmöglichkeiten auf dem deutschen Immobilienmarkt sind wir nicht Ort und Zeit gebunden. Die Besicherung des Kapitals erfolgt durch qualifizierte Fachberatung, die nicht von Zeit und Erfolgsdruck beeinflusst wird.

    Der Immobilienmarkt bietet uns das höchste Maß an Besicherung des Kapitals und darüber hinaus eine beträchtliche Rendite zwischen 4% und 9%.

  • B) 10% Innovative Start-Ups & Technologien (Venture Capital)

    Viel frisches Know-how in Wissenschaft und Forschung erzeugt derzeit in vielen Wirtschaftsbranchen einen wahren Innovationsschub. Mit den innovativen Produkten entstehen neue Märkte. Wer diese Märkte frühzeitig erkennt und die Wachstumsmöglichkeiten richtig einschätzt, erzielt einen entscheidenden Vorsprung gegenüber den Mitbewerbern. Möglichst frühzeitig kauft die ABANQO AG Anteile an innovativen Unternehmen, die Erkenntnisse aus Start Ups, Crowdfunding, E-Commerce, Int. Filmindustrie, Musik & Medien, Sport, Textil, Bionik, Nanotechnologie, Immobilien, Erneuerbare Energien, Moderne Medizin, Euro-Kapitalmarkt, Gold, Silber, Seltene Erden und Rohstoffe in neue Produkte umsetzen. Die Beteiligung erfolgt überwiegend durch Übernahme von Stammkapital und durch Bereitstellung von Eigenkapital.

    Private Equity

    Private Equity steht für die außerbörsliche Bereitstellung von Eigenkapital durch private oder institutionelle Anleger, mit dem Beteiligungsgesellschaften Unternehmensanteile für einen begrenzten Zeitraum erwerben, um eine finanzielle Rendite zu erwirtschaften. Im Jahr 2012 belief sich das Volumen der weltweit getätigten Private Equity-Deals auf eine Summe von rund 186 Milliarden US-Dollar. In Deutschland konnten im selben Jahr Private Equity-Investitionen in Höhe von etwa 5,8 Milliarden Euro verzeichnet werden. Die Handels- und Konsumgüterbranche konnte hierbei das größte Anlagevolumen verzeichnen.

    Je nach Investitionsstrategie können Investoren Beteiligungen von Unternehmen erwerben, die sich in unterschiedlichen Entwicklungsphasen befinden. Durch Venture Capital oder auch Wagniskapital beispielsweise werden Unternehmen in der frühen Phase ihrer Entwicklung finanziert, um so die Unternehmensplanung oder -gründung zu ermöglichen. Im Jahr 2012 entfielen ca. 12 Prozent der Private Equity-Investitionen in Deutschland auf diese Form der Beteiligungsfinanzierung.

  • C) 15% Die Umwelt schützen und Profitieren!

    Klimawandel, Urwaldzerstörung, Meeresverschmutzung: Unsere Erde ist bedroht. Damit die Welt nicht aus den Fugen gerät: ABANQO - Wir geben der Erde grünes Wachstum.

    AKTIV NATUR SCHÜTZEN
    Wälder, Wiesen, Seen...
    die ABANQO AG kauft Regenwald bzw. Wälder, Wiesen, Seen und andere Biotope in Deutschland, Europa bzw. Russland und der Welt, um dauerhaften Schutz von Lebensräumen zu ermöglichen. Bei der Auswahl von Investitionsprojekten bzw. Schutzprojekten ist die ABANQO AG mit 15% Eigenkapital oder eigenkapitalähnlichen Mitteln nicht auf einen bestimmten Bereich beschränkt oder auf einen Biotop-Typ festgelegt.

    Voraussetzung für ein neues Projekt ist, dass das Land noch relativ naturbelassen ist bzw. das Investitionsprojekt ein großes Potenzial hat, sich in seinen natürlichen Zustand zurück zu entwickeln.

    Vor allem Gebiete, die sehr durch die Ausbeutung des Menschen und der starken Verschmutzung der Industrialisierung gelitten haben, mit großem Artenreichtum, seltenen Arten oder einem einzigartigen Lebensraum-Typ sind dabei für ABANQO interessant.

  • Investitionskriterien

    Die Investitionskriterien sind streng. Die ABANQO AG fördert nicht nur ein innovatives Produkt, das international vermarktbar ist, sondern auch engagierte Unternehmer, die mit persönlichem Einsatz und Risikoübernahme an die Entwicklung ihrer Firma herangehen.
    Die ABANQO AG setzt auf ein umfassendes Risikomanagement: Das Investitionsvolumen wird auf voneinander unabhängige Zielgesellschaften in verschiedenen Branchen verteilt. Dadurch wird das Ausfallrisiko signifikant vermindert.
  • Fazit

    Dank ihrer Vernetzung in Wirtschaft, Wissenschaft und Forschung verfügt die ABANQO AG über das nötige Know-how, die Entwicklungen in Wachstums-Branchen aufzuspüren und umzusetzen. So wird aus dem Vorsprung echter Mehrwert.

Handelsbereiche

  • Immobilien
  • Venture Capital
  • Umweltschutz

...